Filialenauswahl:

TUI TRAVELStar
Reisebüro Moch GmbH

Hauptstraße 12/ Ecke Kirchstraße
01454 Radeberg

03528 43680
03528 43684

Öffnungszeiten

Mo:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr
Di:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr
Mi:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr
Do:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr
Fr:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr
Sa:  09:30 - 12:00 Uhr

TUI TRAVELStar
Hochland Center Weißig

An der Prießnitzaue 1-3/am OBI
01328 Dresden

0351 216900
0351 2169011

Öffnungszeiten

Mo:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 19:00 Uhr
Di:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 19:00 Uhr
Mi:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 19:00 Uhr
Do:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 19:00 Uhr
Fr:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 19:00 Uhr
Sa:  09:30 - 13:00 Uhr
contact
splash hero-img
"Transsib-Zauber"
12 Tage Sonderzugreise in Zusammenarbeit mit Kiwi-Tours
von Peking nach Irkutsk

inkl. Flug ab Deutschland
20.08. - 31.08.2016
pro Person ab
 3.455€

Die längste Bahnfahrt der Welt von Peking nach Moskau erwartet Sie. Die Transsibirische Eisenbahn, einer der faszinierendsten Verkehrswege der Erde, ist mit unserem Sonderzug noch interessanter, komfortabler und unterhaltsamer geworden. Die große Sonderzugreise von Peking über die Mongolei zum Baikalsee und weiter nach Moskau bietet die Erfüllung eines echten Lebenstraums. Sie werden eine Ihrer schönsten und interessantesten Reisen erleben.
 

Highlights dieser Reise:

• Bahnfahrt auf der für Linienzüge stillgelegten Ur-Trasse der Transsib direkt am Baikalsee
• Pekings Geheimnis: Die Verbotene Stadt
• Spezialität Peking-Ente
• Historisch: Platz des Himmlischen Friedens
• Urig: Mongolische Reiterschau
• Ursprünglich: Typisch sibirische Dörfer
• Ulaan Baatar und Irkutsk
• Prachtvoll: Ikonen und Kathedralen
• Unterhaltsam und informativ: Täglich Vorträge über Kultur, Land und Leute


Reiseverlauf:


1. Tag Frankfurt - Peking
Gegen Aufpreis organisieren wir für Sie die Anreise zum Frankfurter Flughafen (Zug zum Flug). Danach geht es los zu Ihrem ersten Reiseziel im Fernen Osten – Sie fliegen nach Peking!


2. Tag Peking: Himmelstempel und Platz des Himmlischen Friedens

Durch die Nacht und über den gesamten asiatischen Kontinent sicher geflogen, betreten Sie am Vormittag chinesischen Boden. Ihre freundliche und kompetente Reiseleitung erwartet Sie schon am Flughafen und begleitet Sie auf dem Transfer zu Ihrem zentral gelegenen First-Class-Hotel, wo Sie sich etwas ausruhen können. Die Stadtrundfahrt durch Peking zeigt Ihnen eine Millionenmetropole in all ihren bunten Facetten. Höhepunkte der Tour sind sicherlich die Besichtigung des fantastischen Himmelstempels und des geschichtsträchtigen Platzes des Himmlischen Friedens, die zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Pekings gehören, aber auch die zeitgenössischen architektonischen Errungenschaften wie z. B. das als Vogelnest berühmt gewordene neue Olympiastadion und einige der futuristischen Wolkenkratzer. Anschließend erwartet Sie ein gemeinsames Willkommens-Abendessen.

3. Tag Große Mauer und Peking-Ente

Optionell (sh. Sonstige Preise“) können Sie heute einen Ausflug zur Großen Mauer buchen: Erleben Sie das „Achte Weltwunder“ aus nächster Nähe. Der über 6.000 Kilometer lange gigantische Steinwall schlängelt sich mitten durch die grüne Landschaft. Auf der Fahrt besichtigen Sie die berühmten Ming-Gräber und die Allee der Tiere, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Wenn Sie möchten, können Sie an diesem Tag auch Peking in eigener Regie entdecken.
Am Abend genießen Sie eine bekannte Köstlichkeit in ihrem Heimatort: Peking-Ente in einem der renommiertesten Themen-Restaurants Chinas.

4. Tag Verbotene Stadt und Abfahrt in die Mongolei

Über Jahrhunderte waren die Türen des ehemaligen Kaiserpalastes, der Verbotenen Stadt, dem Volk verschlossen. Heute aber dürfen Sie einen Vormittag lang die prächtigen Hallen und geheimnisvollen Tempel bestaunen. Und abends geht es zum ersten Mal auf die Schienen: Transfer zum Bahnhof und Abfahrt in Richtung Mongolei im chinesischen Sonderzug. Der Zug erreicht die chinesische Grenze nach ca. 16 Stunden. Sie übernachten in Schlafwagen-abteilen. Am Abteilfenster zieht das geschäftige Landleben vorüber: Eselskarren auf staubigen Feldwegen, Handarbeit auf den Feldern sowie typische Gobi-Steppenlandschaften.

5. Tag Durch die Wüste Gobi

Gegen Mittag erreichen Sie die chinesisch-mongolische Grenze, wo Sie in den russischen Sonderzug umsteigen. Der Zugwechsel ist bedingt durch die unterschiedlichen Spurweiten auf der mongolischen und chinesischen Seite. Aber bleiben Sie zunächst ruhig sitzen: Alle Formalitäten finden bequem in Ihrem Abteil statt. Auch für Gepäckträger, die Ihre Koffer flink von Zug zu Zug bringen, ist gesorgt. In dem aufblühenden Grenzstädtchen Erlian haben Sie dann etwas Zeit, um den einheimischen Markt zu besichtigen, bevor Ihr russischer Sonderzug in Richtung Mongolei startet. Zunächst durchqueren Sie die Ausläufer der legendären Wüste Gobi, anschließend reisen Sie durch die weiten grünen Steppen der Mongolei.

6. Tag Ulaan Baatar: Lama-Tempel und Höllenqualen
Frühaufsteher erleben heute wunderschöne Naturlandschaften in der zentralen Mongolei. Morgens erreichen Sie die mongolische Hauptstadt Ulaan Baatar. Ihr großes Gepäck können Sie bequem im Zug lassen. Nach dem Zimmerbezug im zentral gelegenen Hotel der guten Mittelklasse erwarten Sie eine informative Stadtrundfahrt und der skurrile Tschojdschin-Lama-Tempel. Weltweit einzigartig in der buddhistischen Tempelarchitektur sind die drastischen Darstellungen der Höllenqualen für Gläubige, die vom Pfad der Tugend abweichen. Abends haben Sie die einmalige Gelegenheit, eine Aufführung traditioneller mongolischer Folklore mit Kehlkopfgesang, Pferdegeigen, Nationaltrachten und Tänzen zu besuchen (Eintritt ca. 12 €, vor Ort zu zahlen).

7. Tag Gandan-Kloster und Mongolische Schweiz
Nach dem Frühstück besuchen Sie das buddhistische Gandan-Kloster, wo Sie Zeuge einer religiösen Zeremonie werden können. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung – oder Sie haben den Ausflug in die Mongolische Schweiz gebucht (sh. Sonstige Preise). Etwa 90 Minuten östlich von Ulaan Baatar erreichen Sie die Mongolische Schweiz mit ihrer prächtigen Natur und bizarren Felsformationen. Nach dem Mittagessen als Picknick im Jurten-Camp erleben Sie eine kleine mongolische Reiterschau und den traditionellen Ringkampf, der sonst nur während des Nationalfestes Naadam im Juli veranstaltet wird. Probieren Sie einmal das Lamm in der Milchkanne – eine kulinarische Spezialität, die nur in der Mongolei zubereitet wird, und kosten Sie Kumys, leicht vergorene Stutenmilch – bei Nomadenvölkern die Alternative zum Bier. Abends rollt Ihr Sonderzug in Richtung Sibirien.

 


 

Im Reisepreis enthaltene Leitungen
• Linienflüge (Economy Class) Frankfurt – Peking und Moskau – Frankfurt mit Lufthansa oder einer gleichwertigen westlichen Airline
• Linienflug (Economy Class) Irkutsk – Moskau mit russischer Fluggesellschaft
• Sämtliche Flughafengebühren und Steuern (Stand Juli 2012)
• Fahrt/Unterbringung in Schlafwagenabteilen (4- bzw. 2-Bettabteile) von Peking nach Erlian im chinesischen Sonderzug und von der chinesischen Grenze bis Irkutsk im russischen Sonderzug
• Mehrstündige Fahrt über die stillgelegte Transsib-Trasse direkt am Baikalseeufer
• Zwei Hotelübernachtungen in Peking im First-Class Hotel
• Eine Hotelübernachtung in Ulaan Baatar in einem guten Mittelklasse-Hotel, zentral gelegen
• Zwei Hotelübernachtungen in Irkutsk im **-Hotel (einfach, aber sehr zentral und schön gelegen)
• Ständige landeserfahrene deutsche Chefreiseleitung; zusätzlich ständige kompetente deutsch sprechende Reiseleitung sowie örtliche Reiseleitungen
• ab 18 Personen Gruppenreiseleitung vom Reisebüro Moch
• Sämtliche Transfers und Busfahrten im Zielgebiet; Ausflüge und Besichtigungen laut Programm inklusive aller Eintrittspreise
• Alle Mahlzeiten, beginnend mit dem Abendessen am 2. Tag und endend mit dem Mittagessen am 12. Tag. Am 3. Tag ist das Mittagessen im optionellen Ausflug zur Großen Mauer enthalten.
• Spezialitätenessen Peking-Ente in einem der führenden Themen-Restaurants Chinas
• Gepäckträgerservice an allen Bahnhöfen
• informative Kurzvorträge zur Transsibirischen Eisenbahn sowie zu Geografie und Geschichte des Landes
• Arzt an Bord (chinesische Grenze - Irkutsk)
• Duschgelegenheit an Bord
• Pro gebuchtes Zimmer ein eigens für diese Reise zusammengestellter Landeskunde-Band, ein Transsib-Handbuch und Broschüren China, Mongolei und Russland mit aktuellen Insiderinformationen über Land und Leute
• Servicepaket Reisebüro Moch inklusive
(Haustürtransfer zum Bahnhof in Dresden,
ausführliches Infomaterial, Begrüßungsgetränk am Bahnhof)


Nicht im Reisepreis enthalten:
• Anreise zum Flughafen Frankfurt
• Visumgebühren (Russland und China derzeit 165 € für deutsche Staatsbürger)
• Trinkgelder



8. Tag Ulan Ude

Heute nehmen Sie Abschied von den mongolischen Steppen. Die Reise geht durch das Tal der Selenga, des größten Flusses der Mongolei, mündend in den Baikalsee. Sie fahren nach Ulan Ude, wo der Sonderzug die heutige Hauptroute der Transsibirischen Eisenbahn erreicht. Hier haben Sie Gelegenheit zu einem Stadtbummel oder Sie nehmen an einer informativenStadtrundfahrt teil (sh. Sonstige Preise). Die Altstadt von Ulan Ude mit ihren Holzhäusern wirkt verträumt. Sie vermittelt einen guten Eindruck, wie das Leben von 100 Jahren in Sibirien gewesen ist.

9. Tag Am Baikalsee

Der heutige Tag ist ganz dem Naturwunder Baikalsee gewidmet, dem größten Süßwasserreservoir der Erde. Vormittags fährt Ihr Sonderzug auf der alten Trasse direkt am See entlang. In Port Baikal heißt es dann Abschied nehmen von Ihrem Sonderzug – eine Fähre bringt Sie zum Baikaldorf Listwjanka, wo Sie Ihr Hotelzimmer beziehen. Schönes Wetter vorausgesetzt, verbringen Sie hier einen traumhaften Tag: Eine kleine geführte Wanderung bringt Sie auf einen Hügel mit fantastischem Baikalpanorama. Außerdem besuchen Sie das Seenkundliche Institut und erfahren zahlreiche spannende Details über den Baikalsee. Sie übernachten in Ihrem Mittelklasse-Hotel in Listwjanka.

10. Tag Baikalsee

Morgens geht es etwa 70 km auf guten Straßen zurück nach Irkutsk. Unterwegs kehren Sie noch bei einer Familie zum Mittagessen ein und bummeln durch ein Dörfchen an der wilden Angara. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, das Freilichtmuseum bei Irkutsk zu besuchen. In Irkutsk beziehen Sie dann Ihr zentral gelegenes Hotel und genießen die Zeit in der Hauptstadt Ostsibiriens.

11. Tag Irkutsk

Während der Stadtrundfahrt sehen Sie das Dramentheater, das neue Zaren-Denkmal und die fotogene Markthalle. Am Nachmittag besuchen Sie das Dekabristenhaus und erleben die Geschichte der Adligen in Sibirien sowie ein klassisches Konzert. Die Nacht verbringen Sie geruhsam in Ihrem Hotel.

12. Tag Irkutsk - Moskau – Frankfurt

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Moskau. Nach Ankunft unternehmen Sie eine informative Stadtrundfahrt mit Kremlbesichtigung. Nach dem Mittagessen Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.
Ende einer einmaligen Reise auf der Transsibirischen Eisenbahn.


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wegen der aufwändigen Logistik dieser Reise Änderungen vorbehalten sind.

 

DER SONDERZUG
Der Sonderzug verfügt über mehrere Abteilkategorien. Für die angebotene Kurzstrecke von Peking nach Irkutsk bieten wir Ihnen Abteile in der „Komfort“-Kategorie an.
Für einen angenehmen Reiseverlauf steht Ihnen das Servicepersonal gerne zur Verfügung.

Schlafwagen Kategorie „Komfort“ - Vierbettabteil
Es wohnen jeweils vier Gäste in einem Abteil. Je zwei Betten à ca. 70 x 190 cm sind übereinander angeordnet, in der Mitte unter dem Fenster gibt es einen Tisch. Die oberen Betten sind mittels einer ausklappbaren Sprosse zu erreichen. Leitern gibt es nicht. An beiden Waggonenden befinden sich kombinierte Wasch- und Toilettenräume.

Schlafwagen Kategorie „Komfort“ - Zweibettabteil
Sie teilen sich ein Abteil zu zweit und können sich in zwei gegenüberliegenden Betten (je ca. 70 cm breit und 190 cm lang, beide unten) ausschlafen. Sie finden für 9 Abteile an beiden Wagenenden kombinierte Toiletten- und Waschräume.
Im Zug gibt es auch Duschmöglichkeiten.


 


PREISE:

Grundpreise (pro Person)
im Doppelzimmer/4-Bett-Abteil „Komfort“ 3.455 EUR
im Doppelzimmer/2-Bett-Abteil „Komfort“ 4.495 EUR

Sonstige Preise (pro Person)
• Zuschlag Einzelzimmer/Einzelabteil (auf Grundpreis 2-Bett-Abteil) 1.535 EUR
• Ausflüge:
- Peking – Große Mauer/Ming-Gäber inkl. Mittagessen 54 EUR
- Ausflugspaket Ulaan Baatar/Ulan Ude: Ausflug in die Mongolische Schweiz inkl. kleiner Reiterschau und Mittagessen sowie Stadtrundfahrt in Ulan Ude 95 EUR
• Visagebühren Russland und China (derzeit für deutsche Staatsbürger) 165 EUR
• Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflüge (je nach Verfügbarkeit)  215 EUR

TEILNEHMERZAHL
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Personen, die maximale Teilnehmerzahl für diese
Reisevariante beträgt 20 Personen.
Die Mindestteilnehmerzahl für den gesamten Sonderzug beträgt 120 Personen.


Es gelten unsere derzeit gültigen Reisebedingungen.

Bitte beachten Sie, dass für diese Reise abweichende Stornobedingungen gelten:
- bis einschließlich 90.Tag vor Reisebeginn 15%
- bis einschließlich 42.Tag vor Reisebeginn 45%
- bis einschließlich 11.Tag vor Reisebeginn 80%
- ab 10.Tag vor Reisebeginn 90%

Es gelten die Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters:
Kiwi Tours, D-81669 Muenchen in Kooperation mit Reisebüro Moch GmbH
Reisebüro Moch GmbH * 01454 Radeberg * Hauptstr. 12
Tel.03528/4368-0*Fax : -4 *E-Mail: info@moch-reisen.de * net: www.moch-reisen.de AGBs Moch