Filialenauswahl:

TUI TRAVELStar
Reisebüro Moch GmbH

Hauptstraße 12/ Ecke Kirchstraße
01454 Radeberg

03528 43680
03528 43684

Öffnungszeiten

Mo:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr
Di:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr
Mi:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr
Do:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr
Fr:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 18:00 Uhr
Sa:  09:30 - 12:00 Uhr

TUI TRAVELStar
Hochland Center Weißig

An der Prießnitzaue 1-3/am OBI
01328 Dresden

0351 216900
0351 2169011

Öffnungszeiten

Mo:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 19:00 Uhr
Di:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 19:00 Uhr
Mi:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 19:00 Uhr
Do:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 19:00 Uhr
Fr:  09:30 - 13:00 u. 14:00 - 19:00 Uhr
Sa:  09:30 - 13:00 Uhr
contact
splash hero-img

Tansania – Tierwunder der Serengeti


10-tägige Soft Adventure-Tour

Flug mit Ethiopian ab/bis Frankfurt/M.
02.07.- 10./11.07.2018 bzw. 14./15.07.2018 mit Sansibar Verlängerung
Pro Person im Doppelzimmer ab EUR 3.595

 Abenteuer pur: Die Nationalparks im Norden Tansanias begeistern jeden Besucher. Der Arusha Nationalpark am Fuße des Mount Meru war lange Zeit die Heimat von Hardy Krüger. Hier wurde der Hollywood Film „Hatari“ mit John Wayne gedreht. Die Serengeti berühmt durch die Arbeit von Grzimek und für die wandernden Tierherden, bei der jedes Jahr Millionen von Gnus und Zebras die Serengeti durchstreifen. Der Ngorongoro Krater, auch das achte Weltwunder genannt, besitzt die höchste Tierdichte der Welt.

 

Reiseverlauf

1. Tag Frankfurt/M. – Arusha
Bei Buchung des Moch-Servicepaketes Haustürtransfer aus dem Raum Dresden und gemeinsame Anreise mit der büroeigenen RB-Moch-Reisebegleitung (geplant Thomas Moch) mit der Bahn nach Frankfurt/M.
Danach Flug mit Ethiopian Airlines via Addis Abeba nach Arusha.

2. Tag Arusha
Ankunft am Flughafen Kilimanjaro von Arusha. Ihre örtliche, deutschsprechende Reiseleitung heißt Sie mit einem herzlichen „Karibuni Tanzania“ willkommen. Ihre Lodge ist umgeben von Kaffee- und Bananenplantagen. Tourbesprechung im Garten mit Kaffee,Tee und Gebäck. 2 Nächte. (A)

3. Tag Arusha Nationalpark, Tierbeobachtung – auf Hardy Krügers Spuren – Besuch eines Hilfsprojektes
Besuch der Arusha Nationalparks, ehemaliges Siedlungs- und Jagdgebiet des deutschen Hochadels zur Kaiser­zeit. Der Arusha Nationalpark ist für seine dichte Vegetation bekannt. Picknick am Ufer des Momella Sees. Der Momella See ist bekannt für seine Flamingos. Nach Möglichkeit Besuch einer sozialen Einrichtung. (F, M, A)

4. Tag Arusha – Lake Manyara Park/Tarangire NP – Karatu
Am Morgen führt die Reise zunächst nach Arusha mit einem kurzen Stopp, anschließend geht es je nach Jahres­zeit entweder in den Lake Manyara Nationalpark oder in den Tarangire Nationalpark. Februar bis Juni: Besuch des Lake Manyara Parks mit seinem riesigen See und Heimat von Heerscharen Flamingos. September bis November: Besuch des Tarangire Nationalpark der ein Teil des ostafrikanischen Grabenbruchsystems darstellt und sich weit in die Maasai-Trockensavanne erstreckt. Hier prägen riesige, surreal wirkende, tonnenschwere Baobabbäume, sowie eine gewaltige Elefantenpopulation das Bild. Tagesziel ist Karatu, das herrlich zwischen dem Ngorongoro und dem Mbulu-Hochland liegt und noch heute ein bevorzugtes Farmgebiet ist. 2 Nächte. (F, M, A)

5. Tag Karatu und Ausflug zu den Irawq Dörfer
Heute erkunden Sie Karatu, eine ehemalige Siedlung von deutschen Kaffeebauern am äußeren Rand des Ngorongoro Hochlandes. Sie besuchen den lebendigen Markt von Karatu, auf Wunsch eine Schule oder ein Kinderprojekt, sowie einen Nachfahren des Irawq-Stammes. Der Volksstamm der Irawq ist vor ca. 1.000 Jahren aus Äthiopien eingewandert. Sie erhalten einen Einblick in Geschichte, Tradition und Kultur der Irawq und Tansania allgemein. Am Nachmittag wird eine Wanderung auf den nahe gelegenen Ganeko-Hill oder durch eine Kaffeeplantage angeboten. (F, M, A)

6. Tag Karatu – Serengeti Nationalpark (UNESCO Weltnaturerbe) – das Erbe Grzimeks
Der Name Serengeti weckt in vielen Erinnerungen an Bernhard Grzimek und seinen Sohn Michael, die eine große Pionierarbeit zur Erhaltung dieses Parks leisteten. Ihnen gelang es, den Park in den Blickpunkt der Weltöffent­lichkeit zu bringen und die Menschen für den Erhalt der Natur zu sensi­bilisieren. Am Naabi Hill betreten Sie das berühmte Wildschutzgebiet, das mit ca. 3 Mio. größeren Säugetieren der wildreichste Nationalpark der Welt ist. Je nach Jahreszeit kann man in der Serengeti der berühmten „Migration“ – den Treck von Gnus und Zebras – beiwohnen. 2 Nächte im Serengeti Zeltcamp am nordwestlichen Rand der Serengeti außerhalb des Parks. (F, M, A)

7. Tag Serengeti Nationalpark
Frühmorgendliche Pirschfahrt, um vor allem nachtaktive Tiere zu sehen. Nach dem Camp-Frühstück folgt ein ganzer Tag mit Pirschfahrten. (F, M, A)

8. Tag Serengeti Nationalpark – Ngorongoro-Krater – höchste Tierdichte der Welt (UNESCO Welt­natur­erbe)
Fahrt an den weltberühmten Ngorongoro-Krater, der von Prof. Dr. Bernhard Grzimek als „achtes Weltwunder“ bezeichnet wurde (UNESCO-Weltnaturerbe). Pirschfahrt im Ngorongoro-Krater mit Picknick Lunch. Der größte, nicht überflutete Kraterkessel der Welt, hat einen Durchmesser von 19 km, eine Fläche von 3.000 qkm und ist 600 m tief. Die üppigen Weidegründe und das stets vorhandene Grundwasser des Kraterbodens ernähren eine große Zahl von den Tieren; bis zu 25.000 Säugetiere, vorwiegend Grasfresser, halten sich gleichzeitig im Krater auf. Zu ihnen gehören Gnus, Eland Antilopen, Kongoni (Kuhantilopen), Zebras, Gazellen, Büffel und Warzenschweine. Die Moore und Wälder ernähren Flusspferde, Elefanten, Paviane, Wasserböcke, Riedböcke und Buschböcke sowie grüne Meerkatzen. Die steilen Kraterhänge bieten dem Dikdik, einer Zwergantilope, und dem seltenen Berg­ried­bock Schutz. Auf dem Kraterboden gibt es viele Schakale. Auch Wildhunde fühlen sich auf den gras­bewachsenen Ebenen wohl. Raubkatzen – Löwen, Geparde, Leoparden und Servale – finden reiche Beute. Des Weiteren durchstreifen große Hyänenrudel den Krater, jagen oder machen sich über die Beute anderer Raubtiere her. Der Krater ist ein dynamisches, sich ständig veränderndes Ökosystem; die Zahl und Zusammen­setzung der Tierarten war während der vergangenen 30 Jahre von starken Schwankunden geprägt. Da ständig Wasser vorhanden ist, unterliegt der Park kaum einer Migration. 1 Nacht in der Rhino Lodge (einfache, rustikale Lodge). (F, M, A)

9. Tag Ngorongoro-Krater – Arusha – Frankfurt/M.
Fahrt zurück nach Arusha. Besuch des „Mto wa Mbu“ Kunsthandwerksmarkt. Transfer zum Flughafen und Rückflug via Addis Abeba nach Frankfurt/M. Bei Buchung der Verlängerung Sansibar Transfer zum Regionalflughafen in Arusha für den Flug nach Sansibar. (F, M)

10. Tag Frankfurt/M.
Ankunft in Frankfurt. Bei der Buchung des RB Moch - Servicepaketes gemeinsame Zugfahrt nach Dresden und Haustürtransfer.

          

Zusätzlich buchbar: Badeverlängerung Sansibar (6 Tage/4 Nächte)    10.07.- 14./15.07.2018

9. Tag Ngorongoro Krater - Arusha – Sansibar „die Insel aus 1001 Nacht“ - Stonetown
Fahrt zurück nach Arusha Transfer zum Regionalflughafen in Arusha für den Flug nach Sansibar. Die Flug­route führt entlang des ostafrikanischen Grabenbruchs vorbei am Kilimanjaro, den Usambara Ber­gen und über den Indischen Ozean auf die legendenumwobene Koralleninsel Sansibar. Ankunft und Begrüßung durch Ihre deutschsprechende Reiseleitung und Transfer nach Stonetown. 1 Nacht. (F, M, A)

10. Tag Stonetown – historisches Erbe Sanibars - Gewürze
Geführter Stadtrundgang durch die „steinerne Stadt“. Die denkmalgeschützte Altstadt Sansibars zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Architektur ist geprägt von der reichen Vergangenheit als ehemals bedeutende See- und Handelsmacht. Inder, Oman-Araber, Perser, portugiesische, britische und deutsche Kolonialherren haben ihre Spuren hinter­lassen. Danach lernen Sie auf einer Gewürz- und Obstplantage die unterschiedlichsten Ge­würze, Kräuter, Früchte und ihre Verwendung kennen. Alles kann gerochen, gekostet und ge­schmeckt werden. Ein traditionelles Mittagessen rundet das Besichtigungsprogramm ab. Transfer an die Ostküste. 3 Nächte. (F, M, A)

11. bis 12. Tag Sansibar
Genießen Sie unbeschwerte Tage an den Stränden Sansibars. (F, A)

13. Tag Sansibar – Frankfurt/M.
Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug via Addis Abeba nach Frankfurt/M. (F)

14. Tag Frankfurt/M.
Ankunft in Frankfurt. Danach Zugfahrt nach Dresden und bei Buchung des Servicepakets, Haustürtransfer.

 Abkürzungen: F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen

Ihre Unterkünfte: (Hoteländerungen vorbehalten)

Arusha: Mount Meru Game Lodge, 2 Nächte;
Karatu: Country Lodge, 2 Nächte;
Serengeti: Mapito Zeltcamp, 2 Nächte;
Ngorongoro-Krater: Rhino Lodge, 1 Nacht;

Badeverlängerung: Ocean Paradise Resort**** 10.07.-14./15.07.2018, 4 Nächte

http://www.oceanparadisezanzibar.com/

Programm: Unsere Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder Abweichungen durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreff en, müssen wir uns jedoch vorbehalten.

Mindestteilnehmerzahl: Grundprogramm 16 Personen
(muss seitens des Veranstalters bis 28 Tage vor Reisebeginn erreicht werden).

Reisepapiere
Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der bei Reiseende noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Bitte
beachten Sie, dass bei Bürgern anderer Staaten andere Einreise- und Visabedingungen gelten können.

Reisebedingungen/Rücktritt
Sie können jederzeit durch schriftliche Erklärung von der Reise zurücktreten. Bei Rücktritt werden folgende Stornogebühren pro Person vom Gesamtreisepreis fällig: Tage vor Reisebeginn:
bis 42. Tag 20%
41. bis 30. Tag 25%
29. bis 22. Tag 30%
21. bis 15. Tag 40%
14. bis 7. Tag 60%
6. bis 3. Tag 75%
ab 2. Tag 80%
Ansonsten gelten die Reisebedingungen des Kataloges „DERTOUR Gruppenreisen weltweit“ 2017.
Wir empfehlen den Abschluss eines Reiseversicherungspakets.

 

Flugpauschalreise Preise pro Person in EUR  
Abflugtermine/Zimmerbelegung mit 2 Pers. 1 Pers.
Am 02.07.2018 ab/an Frankfurt/M. 3.395,-€ 3.795,-€
Badeverlängerung: Ocean Paradiese Resort****, 10.07.- 14./15.07.2018
895,-€ 1.010,-€
Aufpreis All Inklusive im Ocean Paradise Resort****
(nicht alkoholische und alkoholische an den tagen 10, 11, 12 und
zusätzlich Mittagessen an den Tagen 11 und 12)
  145,-€
Visagebühren Tansania z.Zt. (zahlbar vor Ort)   50 USD

Reisebüro Moch Servicepaket
Flughafentransfer von Zuhause im Raum Dresden zum/vom Bahnhof Dresden
Gruppenreiseleitung ab/an Dresden (ab 20 Personen)
Infoabend und ausführliches Infomaterial vor Abreise
Gruppenspezial

Bei Buchung bis 31.10.2017 inklusive.

  35,-€


Es gelten die Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters:
DERTOUR GmbH & Co. KG, 60424 Frankfurt/M. in Kooperation mit Reisebüro Moch GmbH

Reisebüro Moch GmbH * 01454 Radeberg * Hauptstr. 12
Tel.03528/4368-0*Fax : -4 *E-Mail: info@moch-reisen.de * net: www.moch-reisen.de AGBs Moch