Cookie Consent by PrivacyPolicies.com

Filialenauswahl:

TUI TRAVELStar
Reisebüro Moch GmbH

Hauptstraße 12/ Ecke Kirchstraße
01454 Radeberg

03528 43680
03528 43684

Öffnungszeiten

Mo:  12:00 - 18:00 Uhr
Di:  10:00 - 16:00 Uhr
Mi:  10:00 - 16:00 Uhr
Do:  12:00 - 18:00 Uhr
Fr:  10:00 - 16:00 Uhr
Sa:  10:00 - 12:00 Uhr

TUI TRAVELStar
Hochland Center Weißig

An der Prießnitzaue 1-3/am OBI
01328 Dresden

0351 216900
0351 2169011

Öffnungszeiten

Mo:  14:00 - 18:00 Uhr
Di:  00:00 - 00:00 Uhr
Mi:  14:00 - 18:00 Uhr
Do:  00:00 - 00:00 Uhr
Fr:  14:00 - 18:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag geschlossen!

contact
splash hero-img
 

Buon giorno Venezia !

Sommer in Venedig - 30.06.-07.07.2010

 

Wer Städteurlaub und Badefreuden verbinden will, kann in Venedig Stadtbummel und Strandvergnügen gut kombinieren.                                                                                                   

Eine Woche Aufenthaltsdauer empfiehlt sich, wenn man diese einzig-/andersartige Stadt auch abseits der Touristengassen und –plätze erkunden möchte und sich ebenso Zeit für einen oder zwei Badetage am Lido einplant.

Die sechs Stadtteile Venedigs, den Lido und die zahlreichen Nachbarinseln kann man gut per pedes (absolutes „MUSS“ – guter, detaillierter Stadtplan !) und mit den „Vaporetti“ (Wasserbussen) entdecken. Diese fahren oft und verbinden alle Regionen miteinander.

Tipp: Hotel „Giorgione“ im Stadtteil Cannaregio – weniger Touristen, gute Anbindung an Wasserbusse, Erreichbarkeit vom Flughafen „Marco Polo“ in 45 min, angenehmes Hotel mit gutem Preis- /Leistungsverhältnis.

Wer sich für Kirchen (Bilder von Tizian, Tintoretto…) und Museen interessiert, kann mit einem Kirchen- bzw. Museums-Pass Geld sparen.

Einen schönen Überblick über Venedig genießt man vom Campanile auf der Insel San Giorgio. Hier kostet der Eintritt nur 3,- Euro (Campanile San Marco Eintritt 8,- Euro !) und die Altstadt mit Blick auf den Dogenpalast und den Markusplatz liegt genau gegenüber.

Allgemeines:

- in der gesamten Stadt gibt es auf den größeren Plätzen Brunnen mit Trinkwasser

- satt werden kann man relativ preiswert – Preise auf Speisekarten vergleichen lohnt sich

- unbedingt  typisch venezianische Gerichte und „Gelato“ probieren – sehr schmackhaft !

- bei Orientierungproblemen (trotz Stadtplan), nicht nach Ausschilderung richten, sondern Einheimische fragen, die kennen den kürzesten Weg

- etwas italienisch, vor allem auf der Speisekarte (kleines Wörterbuch) ist sehr hilfreich

- außer der Rialto-Brücke über den Canal Grande gibt es über die zahlreichen kleineren Kanäle unzählige Brücken, d.h. viele Treppen

Fazit:

Venedig kann man mit keiner anderen Stadt auf der Welt vergleichen, aber wer in Venedig lernt einen Stadtplan zu lesen, findet sich in jeder anderen Stadt der Welt zurecht !

 

                                   Ciao in Venezia Ihre Jana Fritzsch